Forschung und Entwicklung

Bereits mit der Firmengründung wurde im Rahmen einer technologieorientierten Unternehmensgründung mit den Kooperationspartnern CiS Erfurt und der TU Ilmenau ein modulares Taupunktmesssystem entwickelt und als innovatives Produkt eingeführt.

Auch nach über zwanzig Jahren mit über 60 Mitarbeitern und über einem Drittel an Hoch- und Fachschschulabsolventen hat sich dieses strategische Konzept bewährt. Gemeinsam mit wissenschaftlichen Einrichtungen, Projektpartnern und potentiellen Kunden wurden weit über 100 Projekte zur Technologie- und Produktentwicklung für Glasdurchführungen als Häusungstechnik, für die UV-Desinfektionstechnologie und die Feuchtemesstechnik entwickelt.

Dabei werden für spezifische Produkte oder spezielle Anwendungen hermetisch dichte, isolierende elektrische Durchführungen, Glas-Metall-Verbindungen, Kühl- oder Wärmeableitungen infolge von Wärmesenken, Peltierelemente und Heatpipes mit Aufbau- und Verbindungstechnologien, applikationsspezifischen Anordnungen oder in anwendungsbereiten Modulen innovativ verbunden.

Dazu werden die Einschmelztechnologie mit Standardgläsern, Glas/Keramik-Mischgläsern, Glasloten, das Direkteinglasen und Verbinden mit Edelstählen und hochkorrosionsbeständigen Metalllegierungen, das Laserschweißen, das Weich- und Hartlöten, Tauchverzinnen, Vergießen, die partielle Veredlung mit Nickel-und Goldschichten, die Integration von optischen und Funkkomponenten und die Mikro/Nano-Integration eingesetzt.

Herausragende Beispiele für diese Entwicklungen sind Taupunkthygrometer und –module, Taupunktsonden nach unterschiedlichen Prinzipien, relative Feuchteapplikationen, z.T. als Funkmodul für die Bauwerksdiagnostik, Bauklimaüberwachung und Schimmelprävention, ein Wasseraktivitätsmesssystem für die Lebensmittelüberwachung, Komponenten mit integrierten, z.T. UV-durchlässigen, optischen Messfenstern für UV-Trinkwasserdesinfektionsanlagen, Fleischeinstichsonden oder für die Raman- bzw. Ionenmobilitäts-Spektroskopie.

Mitgliedschaften in Netzwerken und Verbänden

Mikro Nano Thüringen
Auszeichnung durch den Stifterverband für 2014/2015
Im Rahmen des BMBF-InnoRegio-Wettbewerbes gefördertes Projekt "micro innovates macro - BAUTRONIK" in der Koordinierung durch den INIT e.V.
Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand
Unsere Firma gehört zu den Gründungsmitgliedern der, im Februar 2009 aus einem Industriecluster in eine Genossenschaft überführten, ELMUG e.G. mit dem Ziel einer besseren Zusammenarbeit der Clustermitglieder untereinander sowie der Sicherung des Markterfolges der Unternehmen.
Seit 2007 ist das Unternehmen Mitglied der Forschungsgesellschaft für Messtechnik, Sensorik und Medizintechnik e.V. (fms) in Dresden.
HybridSensorNet e.V.